Skip to main content

Silk’n Mikrodermabrasion

Was ist Mikrodermabrasion?

Die Haut ist jeden Tag unzähligen Belastungen ausgesetzt. Hierzu zählen die häufige Nutzung von kosmetischen Mitteln, die oftmals wechselnden Wetterbedingungen, Zigarettenqualm oder Smog. Die äußeren Angriffe werden schnell sichtbar, so dass viele Menschen unter Hautirritationen wie Pigmentstörungen, Pickeln oder Aknenarben leiden. Um diese Spuren zu beseitigen, gibt es viele unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten ist die Silk’n Mikrodermabrasion.

Bei Mikrodermabrasion handelt es sich um eine schmerzfreie und unkomplizierte Art, die Haut von überschüssigen oberen Hautschichten zu befreien. Da es bei der Behandlung zu keinerlei Einsatz von chemischen Produkten kommt, treten allergische Reaktion nur in sehr seltenen Fällen auf. Die Behandlung, die bei einem Mediziner, in einem Kosmetikstudio oder in den eigenen vier Wänden durchgeführt werden kann, ist dabei relativ preisgünstig. Bereits nach der ersten Anwendung lassen sich häufig erste sichtbare Resultate erzielen.

Mikrodermabrasion-fuer-die-Haut

Geschichte der Behandlungsmethode

Seit den 1950er Jahren nutzen viele Ärzte, Chirurgen und Kosmetiker verschiedenste Fräsen und Stahlbürsten, um obere Hautschichten abzuschleifen. Gut ausgebildete Ärzte können dank der Schleifmethode Dermabrasion die Sichtbarkeit von Narben und anderen Hautschädigungen stark reduzieren. Die ursprüngliche Behandlungsform war jedoch stets mit großen Schmerzen und mit einer Operation unter Vollnarkose verbunden.

Die Schleifwunden waren dabei noch mehrere Wochen nach der Operation sichtbar. Zu den häufigsten Nebenwirkungen einer Schleif-Operation zählten Farbveränderungen der Haut, die Bildung von Narben und das Auftreten von Infektionen. Spezialisten suchten auf Grund der unangenehmen Nebenwirkungen nach sanfteren Behandlungsmethoden. In den 1980er Jahren erfanden die italienischen Ärzte Lo und Marini die Behandlungsmethode Mikrodermabrasion.

Ablauf der Behandlung

Bevor mit der eigentlichen Behandlung begonnen werden kann, analysiert der Behandelnde ausführlich das Hautbild des interessierten Nutzers der Behandlungsmethode. Auf diese Weise können individuell die Intensität und die Häufigkeit möglicher Folgebehandlungen bestimmt werden. In der Mikordermabrasion Behandlung werden die zu behandelnden Hautstellen mit kleinsten, sich sehr schnell bewegenden Mikrokristallen angestrahlt. Gleichzeitig werden überschüssige und sich lösende Hautschichten durch ein Vakuum abgesaugt.

Die Behandlung wird besonders auf Grund der Tatsache, dass nur die obere Hautschicht behandelt wird und es zu keiner tiefergehenden Behandlung kommt, von Kundinnen und Kunden als besonders angenehm empfunden. Die Behandlungsmethode verleiht schnell einen frischen Teint, Fältchen und Aknenarben werden weniger sichtbar und das behandelte Hautbild sieht rasch allgemein jünger und frischer aus.

Nur in seltenen Fällen treten direkt nach der Behandlung leichte Hautirritationen, wie zum Beispiel Rötungen auf. Diese müssen nicht weiter behandelt werden, sondern verschwinden in der Regel innerhalb weniger Stunden ganz von allein.

Viele Nutzer der Behandlungsmethode schwören inzwischen darauf, nicht nur die Gesichtshaut durch Mikrodermabrasion behandeln zu lassen. Auch die Hände oder die Oberschenkel können dank der Behandlungsmethode gestrafft werden. Gleichzeit werden die behandelten Stellen dabei besonders zart und geschmeidig.

Kosten

Sollte die Mikrodermabrasion Behandlung professionell durchgeführt werden, so ist mit Kosten zwischen 80 bis 150 Euro pro Sitzung zu rechnen. Die Kosten sind dabei abhängig von der Dauer der Behandlung, der behandelten Flächen und der Art der Vor- und Nachbehandlung.

Regelmäßigkeit der Behandlung

Grundsätzlich kann die Mikordermabrasion Behandlung sowohl einmalig als auch regelmäßig durchgeführt werden. Besonders wenn die Behandlung bei einem Mediziner oder in einem Kosmetikstudio durchgeführt wird, sind bereits nach der ersten Behandlung deutlich sichtbare Ergebnisse erzielbar. Experten empfehlen, dass die Intervalle zwischen den einzelnen Behandlungssessions zu Beginn der Behandlung sehr kurz geplant werden. Nach wenigen Wochen reicht eine vier- bis sechswöchig wiederkehrende Behandlung dann jedoch völlig aus.

Was genau ist Silk’n Mikrodermabrasion?

Bei einem Silk’n Mikrodermabrasion Gerät handelt es sich um ein besonders leistungsstarkes Gerät, mit dem die Mikrodermabrasions Behandlung in kürzester Zeit und besonders effektiv durchgeführt werden kann. Auch Kosmetikinstitute schwören seit Jahren auf die hervorragende Wirkung des Geräts. Nach der Behandlung mit dem Silk’n Mikrodermabrasion Gerät fühlt sich die Haut wie neu an. Das Gerät verfügt über Diamantenaufsätze, welche die Haut exfolieren. In der Behandlung werden nicht nur die oberen und bereits abgestorbenen Hautschichten abgeschält, vielmehr wird auch die Produktion neuer Hautzellen angeregt. Die Behandlung mit einem Silk’n Mikrodermabrasion Gerät kann somit mit einer klassische Peeling Behandlung, bei der die überschüssigen Hautschichten ebenfalls abgerieben werden, verglichen werden. Das Silk’n Mikrodermabrasion Gerät saugt in der Behandlung die überschüssigen Partikel ein. Durch einen austauschbaren Filter kann das Gerät stets hygienisch gereinigt werden.

Die Vakuumstimulation mit einem Silk’n Mikrodermabrasion Gerät

Bei der Behandlung mit einem Silk’n Mikrodermabrasion Gerät kommt auch die Vakuumstimulation zum Einsatz. Mit Hilfe der Vakuumstimulation werden die tieferen Hautschichten nach oben getragen und sanft massiert. Auf diese Weise wird die Blutzirkulation angeregt und gleichzeitig die Ausstrahlung und der Teint revitalisiert. Die Haut findet so ihr eigentliches Gleichgewicht wieder, Unebenheiten werden verringert und die Haut erscheint jünger und glatter. Nicht selten werden Nutzer der Silk’n Mikrodermabrasion Geräte nach der Behandlung viele Jahre jünger geschätzt.

Kauf eines Silk’n Dermabrasion Gerätes

Ein Silk’n Mikrodermabrasion Gerät kann in kosmetischen Fachgeschäften, in Kosmetiksalons oder über viele Online-Shops erworben werden. Besonders auf Amazon ist das Angebot in diesem Bereich besonders groß. Je nachdem, über welche Sonderfunktionen das Gerät verfügen sollte und ob es sich um ein Markengerät oder um ein No-Name-Gerät handelt, können die Preise für die Silk’n Mikrodermabrasion Geräte zwischen 20 bis rund 80 Euro variieren. Auch Ersatzfilter können unkompliziert in kosmetischen Fachgeschäften, in Kosmetiksalons oder online gekauft werden. Für 30 Ersatzfilter ist mit einem Preis von rund 13 Euro zu rechnen.

Viele Online-Shops bieten besonders preisgünstige Silk’n Mikrodermabrasion Geräte an. Hier sollten Interessenten jedoch vorsichtig sein, da die entsprechenden Anbieter häufig aus dem außereuropäischen Ausland stammen. Somit müssen potenzielle Kunden nicht nur mit einer langen Lieferzeit und einer langwierigen Abwicklung im Reklamationsfall rechnen, sondern auch davon ausgehen, dass die Geräte nicht den europäischen Qualitätsnormen entsprechen. Oftmals sind die Geräte störungsanfällig und haben allgemein eine sehr kurze Haltbarkeit.

Mögliche Risiken und Nebenwirkungen der Behandlung

Bei der Silk’n Mikrodermabrasion handelt es sich um eine hautschonende, unkomplizierte und risikoarme Schönheitsbehandlung. Die Tatsache, dass die Geräte in den USA und in Europa nicht nur an Ärzte, sondern auch an Kosmetikstudios verkauft werden dürfen, unterstreicht dass es sich bei der Anwendung um eine unkomplizierte Angelegenheit handelt. Grundsätzlich sind mögliche Risiken und Nebenwirkungen von der Art des genutzten Geräts und der sachgemäßen Nutzung abhängig. In diesem Zusammenhang ist es besonders wichtig, dass vor dem heimischen Gebrauch die Bedienungsanleitung gelesen wird, um eine fehlerhafte Bedienung auszuschließen.